Klima und Energie-Modellregion

Seit dem Jahr 2015 sind die Gemeinden Feld am See, Bad Kleinkirchheim und Ebene Reichenau in einer gemeinsamen Klima- und Energie-Modellregion (KEM) mit dem Namen „Nockberge und die Um-Welt“ zusammengeschlossen. Mit diesem Programm des Klima- und Energiefonds werden österreichische Gemeinden und Regionen auf dem Weg zu mehr Bewusstseinsbildung und Energieeffizienz unterstützt.

Durch die Forcierung einer optimalen Nutzung natürlicher Ressourcen, durch die Ausschöpfung von Energieeinsparungspotentialen, Bewusstseinsbildung und gezielter Öffentlichkeitsarbeit soll nachhaltiges Wirtschaften in den Regionen gefördert und klima- energiepolitische Ziele erreicht werden. Das Modellregionsmanagement koordiniert die Umsetzung des Konzepts in einer zweijährigen Umsetzungsphase, erfolgreiche Regionen haben die Möglichkeit, um Weiterführung der Umsetzungsphasen anzusuchen.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Umsetzungsphase befindet sich die KEM „Nockberge und die Um-Welt“ bereits in der dreijährigen Weiterführungsphase.
Das Konzept setzt nebst einer forcierten Öffentlichkeitsarbeit, beginnend in den Kindergärten und Schulen, besondere Akzente bei der regionalen Wertschöpfung sowie der Energieeinsparung bei öffentlichen und privaten Gebäuden und der Forcierung erneuerbarer Energien. Die Förderung der thermischen Sanierung von Gebäuden, die Nutzung alternativer Energieträger, wie Biomasse, Sonne und Wasserkraft, sowie die Stärkung der E-Mobilität stehen im Vordergrund.

Modellregion seit 2015
Fläche: 221,65 km²
EinwohnerInnenzahl: 4648